B2B Marketing-Fragen

An dieser Stelle geht es um häufig gestellte Fragen unserer Kunden und Interessenten zu verschiedenen Themen. Gerne beantworten wir auch Ihre Frage – schreiben Sie uns einfach.

Lead-Generierung und Leads Management

Brauche ich ein Marketing-Automationssystem?

Automationssysteme machen nicht von sich aus besseres Marketing, sondern sie automatisieren Marketing-Prozesse innerhalb der »Customer Journey«. Die Anschaffung eines Systems ist also sinnvoll, wenn es diese Prozesse bereits gibt oder sie in Planung sind und Sie die »Customer Journey« Ihrer Kunden relativ gut kennen. Daher ist die richtige Reihenfolge immer: Zuerst die Ziele und Prozesse definieren, dann das dazu passende Automationssystem aussuchen. Oft stellt sich heraus, dass eine Highend-Lösung wie Marketo oder Eloqua nicht erforderlich ist, sondern ein relativ einfach zu bedienendes WordPress-PlugIn ausreicht. Gute Hinweise zur Einführung eines Systems finden Sie auch bei Norbert Schuster.

 

Channel Marketing

Was bringen Events bei der Lead-Generierung mit Resellern?

Heute beginnen 90% aller B2B-Kaufprozesse mit einer Internet-Recherche, und die Informationen auf den Websites der Hersteller werden immer besser. Außerdem steigt die Zahl der Entscheider, die lieber chattet als telefoniert (s. Artikel B2B wird mobil – die neuen Entscheider und ihr Einfluss). Dennoch wird bei komplexen Projekten der Live-Kontakt auch künftig eine wichtige Rolle spielen – denn nur im direkten Kontakt kann ich klären, ob eine Lösung tatsächlich die richtige für das Problem meines Unternehmens ist. Verschiedene Studien belegen das, wie in IT-Entscheidungsprozesse heute dargestellt. Gemeinsame Events von Resellern und Partnern sind besonders interessant, denn der Hersteller steuert in der Regel den besseren Content bei und der Reseller »holt den Lead ab«. Das richtige Konzept vorausgesetzt, versteht sich.

 

B2B Website Optimierung

Was ist beim Optimieren einer B2B-Website am wichtigsten?

B2B-Entscheider wollen Lösungen für betriebliche Probleme finden – Technologien, Prozessen, Best Practices, technische Daten oder ähnliches. Sie suchen (im Unterschied zum B2C-Website-Besuchern) keine schnelle Befriedigung eines Bedürfnisses, und sie entscheiden oft nicht alleine über eine Anschaffung, sondern brauchen Infos fürs Team. Dementsprechend ist guter Content ein Muss für B2B-Websites. Gut bedeutet in diesem Fall hilfreich im Sinne der gesuchten Problemlösung. Infos zu weiteren wichtigen Kriterien finden Sie z.B. in »Erfolgsfaktoren von B2B-Websites« – einem Artikel im OMT Club Magazin.

 

B2B Content Marketing: Ist guter Inhalt teuer?

Um Inhalte zu liefern, die für den Website-Besucher hilfreich sind – und für Sie zu einem Lead führen –, müssen Sie schon etwas Aufwand treiben. Es ist aber nicht immer erforderlich, eine Agentur mit kompletter Konzeptentwicklung und Produktion zu beauftragen. Bei vielen Content-Formaten können Unternehmen selbst Hand anlegen und aus eigenen Erfahrungen schöpfen. Beispielsweise lassen sich aus Fehlern bei Projekten – verursacht von Ihnen selbst, vom Kunden oder von Drittanbietern – sehr hilfreiche Checklisten erstellen. Mehr dazu in »Leads generieren mit Checklisten«, einem Beitrag für channelpartner.de.